Das wurde aus...

      Hackl, Krutzler, Lützow, Neumann,
      Riezinger, Weisgram, Zelsacher

Spurensuche im Sport in 75 Porträts

Inhalt:

„Das wurde aus:“ Biko Botowamungo, der 1988 in Seoul für Österreich olympisch geboxt hatte, machte am 30.Januar 2012 den Auftakt zu einer bemerkenswerten Zeitungsserieüber heimische Sportlerinnen und Sportlerinnen. „Das wurde aus…“ betitelte „Der Standard“ seine Gespräche mit ehemaligen Persönlichkeiten aus der Welt des Sports. Zu Wort kamen dabei sehr bewusst nicht die ohnehin omnipräsenten Superstars á la Niki Lauda oder Hermann Maier (von denen man ja weiß, was aus ihnen wurde!), sondern vor allem Helden aus der, sagen wir: zweiten Reihe.

Was wurde aus Skifahrer Helmut Höflehner oder Tischtennisspieler Ding Yi? Was wurde aus Handballerin Iris Morhammer oder Tennisspielerin Barbara Paulus? Was wurde aus Boxer EspernoPostl, aus Wasserspringer Niki Stajkovic oder aus Eiskunstläuferin Julia Lautowa? Bis 25. Oktober 2013 recherchierten die Sportredakteure des „Der Standard“ – mit einer kurzen Unterbrechung im Sommer 2012 – Woche für Woche insgesamt 75 sportliche und persönliche Schicksale. Den Abschluss bildete Ski-Alpin-Olympiasiegerin Petra Kronberger.

„Entstanden ist ein facettenreicher und interessanter Querschnitt des österreichischen Sports“, sagt der stellvertretende Standard-Sportressortleiter Fritz Neumann, der die Serie initiierte. „Dass diese Serie dermaßen großen Zuspruch erfahren hat, und dies gleichermaßen von der Leserschaft wie auch von Kollegen und Insidern, freut uns ganz besonders.“

Nun erscheint diese Serie – wie so oft von Postern auf derstandard.at gefordert – als Buch im egoth Verlag Wien. Die Authentizität, auf die während der gesamten Serie großer Wert gelegt wurde, bleibt im gebundenen Werk bestehen: mit identischen Texten und Bildern, die das Einst und Jetzt des/der Porträtierten zeigen.

 

 

Verlag Impressum AGB Kontakt Verlag Zur EGOTH Startseite Partner Alle EGOTH Bücher eBooks EGOTH Newsletter bestellen