Please reload

Aktuelle Einträge

WER HAT ANGST VOR DEM WEISSEN MANN?

November 21, 2018

1/2
Please reload

Empfohlene Einträge

ZURÜCK IN DEN 1980er JAHREN

April 14, 2018

Extrembergsteiger und Buchautor Theo Fritsche ist wieder auf Reisen, wieder in Nepal. Der Vorarlberger, der im egoth-Verlag das Werk „Auch ganz oben bist Du nicht allein“ (2016) veröffentlichte, schreibt hier seinen Reise-Blog.

Einige sehr interessante und auch anstrengende Tage liegen hinter mir. Zusammen mit meinen nepalesischen Freunden Lila - er arbeitet Sommer und Winter regelmäßig in Brand in Bludenz - und Chandra - er arbeitet auf der Sarotlahütte im Rätikon - bin ich auf schlechten Straßen in einem Jeep zehn Stunden lang nach Priti gefahren und war dann vier Tage zu Fuß unterwegs. Unter anderem waren wir in Kingguding Gumba, oder wir waren durch einen wunderbaren Rhododendron-Wald auf 3600 Meter unterhalb des Pikey Peak unterwegs. In der Nacht stürmte und schneite es, und bei Sturm und Schneefall ging es tags darauf ab 6 Uhr früh auf den 4070 Meter hohen Pikey Peak.

 

Weiter ging es nach Junbesi, und über Phurteng, Ringmu nach Nunthala. Morgen, Sonntag, erreichen wir Jubing, wo in einem Health Center derzeit eine Krankenschwester aus Vorarlberg arbeitet. Eines meiner Schulprojekte steht auch dort, ein anderes ist im Entstehen, der Rohbau soll fast schon fertig sein.

 

Das Schöne bei dieser Tour war der Umstand, dass wir auf Pfaden unterwegs waren, auf denen wir keinem einzigen Touristen, nicht einem!, begegnet sind. Wir kamen bei Einheimischen unter, lebten, aßen und schliefen wie sie. Die Einfachheit der Häuser, die Freundlichkeit der Menschen, die gesamten Szenarien erinnerten mich an das Nepal vor 30, 40 Jahren. In den letzten Tagen schien es mir wirklich, als wäre in diesen Landstrichen, in diesen Dörfern die Zeit stehen geblieben.